Sportzweig

 

DIE HERAUSFORDERUNG

Kinder und Jugendliche, die intensiv Sport treiben, unterliegen einer täglichen Doppelbelastung von Schule und Sport. Insbesondere die räumliche und zeitliche Verknüpfung von Lernen und Trainieren im Schule-Sport-Verbundsystem verlangt eine sehr effektive Organisation alltäglicher Verpflichtungen und Abläufe, die viele Jugendliche und auch deren Familien zu überfordern drohen

 

DIE LÖSUNG: TEILNAHME AM SPORTZWEIG DES DBG

Sporttalente eines jeden Jahrgangs in den Sportarten Fußball und Tischtennis werden im Sportzweig zusammengeführt und orientiert an den Vorgaben der Verbände und Leistungszentren auf dem Weg zum Leistungssport schulisch wie sportlich begleitet und gezielt gefördert. Dabei soll die schulische und sportliche Ausbildung der jugendlichen Nachtwuchstalente so koordiniert werden, dass neben dem Hinführen zur sportlichen Höchstleistung auch das Erreichen der entsprechenden Schul- und Bildungsabschlüsse angestrebt ist.

Die schulische Ausbildung der jugendlichen Sporttalente wird durch das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Neunkirchen als Schule mit besonderem sportlichem Profil in enger Kooperation mit den Verantwortlichen für den Breiten-/ und Leistungssport gewährleistet.

 


 

Dazu bieten wir für die Teilnehmer des Sportzweiges:

  • Optimierte zeitliche Koordination der schulischen Notwendigkeiten mit den sportlichen Erfordernissen.
  • Gymnasialer Regelunterricht
  • Professionelles Training der Talente integriert im Schulalltag
  • Angebot zur Ausbildung als Sporthelfer (Zertifikat)
  • Angebot zur Ausbildung als DFB Jugend Schiedsrichter (Zertifikat) oder DFB-Juniorcoach (Zertifikat)
  • Sportzweig als eine Möglichkeit der Begabtenförderung

Darüber hinaus

  • Übermittagsbetreuung
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Verschiedene Maßnahmen zur Individuellen Förderung
  • Zusätzliches umfangreiches Angebot an außerunterrichtlichen Sportangeboten
  • Sportbetonte Klassenfahrten in der Klasse 6
  • Skifahrt in der Jahrgangsstufe 8
  • Die Möglichkeit der Wahl des Faches Sport als 4. Abiturfach
  • Unterstützung beim Übergang in Studium oder Beruf
  • Busticket (Busverbindung ab ZOB Siegen)

 


 

Schulische Laufbahn

Die Teilnehmer des Sportzweiges werden ebenso wie alle anderen Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Stufe nach den Vorgaben der gültigen gymnasialen Lehrpläne unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler sind in ihrem Wahlverhalten ebenso frei wie ihre Klassenkameraden/Innen. Das Training (2 x wöchentlich) wird gezielt und schülergerecht in den Schulalltag integriert.

Sportliche Laufbahn

Das Training erfolgt unter professioneller Leitung der beiden Bereichstrainer Andreas Waffenschmidt (Fußball) und Andreas Fejer-Konnert (Tischtennis). Die Trainingsgestaltung erfolgt zudem in Absprache mit den beteiligten Vereinen der Kinder, sodass Vereinstraining und schulisches Training aufeinander abgestimmt erfolgen.

Stark durch Kooperation

Zur Stützung dieses erfolgreichen Zusammenwirkens sind die beteiligten Vereine bzw. Dachverbände eine offizielle Kooperation mit dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium eingegangen.

VfB Burbach TSV Liebenscheid SpVgg-NeunkirchenSG Hickengrund SG Herdorf Kreissportbbund Siegen F.C. Wahlbach Borussia Salchendorf Bezirksregierung Arnsberg

Aufnahmevoraussetzungen

Die Schulleitung des DBG entscheidet allein über die Aufnahme in die Schule und
somit auch über die Teilnahme am Sportzweig. Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Die Teilnahme an den Maßnahmen des Sportzweiges beruht auf dem Wunsch der Erziehungsberechtigten und des Schülers/der Schülerin.
  • Eine sportärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung liegt vor.
  • Die sportliche Eignung wird durch die beteiligten Trainer festgestellt (gilt für Fußball und Tischtennis). Die jeweiligen Sichtungstermine werden immer Ende November eines jeden Jahres auf der Schulhomepage veröffentlicht.
  • Eine generelle Eignung für eine gymnasiale Schullaufbahn wird als sinnvoll erachtet (Schullaufbahnempfehlung der Grundschule).
  • Grundsätzlich wird die Schulleitung mit allen interessierten Eltern ein persönliches Beratungs- und Informationsgespräch vor der Aufnahme führen.

Kontakt

Für Fragen und Infos stehen wir gerne per Mail (an Herrn Göldner) zur Verfügung.