DBG - Exkursion nach Xanten

Am 9. Mai 2018 gegen 7:30 Uhr machten sich die Lateinklassen der Jahrgangsstufe 9 in Begleitung von Frau Penno und Herrn Schmitz auf den Weg nach Xanten (lat. Colonia Ulpia Traiana). Genauer gesagt ging die dreistündige Busreise zu dem sehenswerten archäologischen Park in Xanten (APX). Nachdem wir um 10:30 Uhr angekommen waren, ging es um 11:00 Uhr dann weiter mit einer einstündigen Führung in zwei Gruppen. Eine Gruppenleiterin brachte uns an verschiedene Stationen: Sie erklärte uns dabei allgemeine Fakten und erzählte von alten römischen Spielen, dem Alltag eines Römers und verschiedenen Pflichten bzw. Aufgaben der damaligen Bevölkerung. Beide Gruppen besichtigten das Amphitheater, die Kaserne, die Thermen und das Haus eines Römers. Alle Bauwerke, welche in diesem Park stehen, sind zwar nachgebaut, aber so, wie sie früher wirklich aussahen. Von 13:00 – 14:00 Uhr fanden Aktionsprogramme statt, die wir Schülerinnen und Schüler schon im Voraus auswählen konnten. Man konnte entweder römische Spiele ausprobieren oder sich an der Gemmen-Herstellung versuchen (Gemmen waren im alten Rom ein symbolisches Schmuckstück in Form eines Kristalls mit Gravierung). Alle Gruppen waren begeistert von den Programmen. Anschließend hatten wir die Möglichkeit, ab 14:00 Uhr die Stadt Xanten zu besuchen oder noch etwas durch den archäologischen Park zu gehen. Gegen 17:00 Uhr brachen wir zur Heimfahrt auf, sodass wir um 20 Uhr wieder in Neunkirchen ankamen. Zusammenfassend kann man sagen, dass Xanten auf jeden Fall einen Besuch wert war, da wir Lateinschüler so das Leben der alten Römer näher kennenlernen konnten und es eine schöne Abwechslung zum Unterricht in der Schule war.

 

Zurück