Abschlussfahrt der Q2 nach Budapest (mit Video)

Szia és jo napot!

Nicht verstanden? Kein Grund zur Sorge, denn wir, die Q2, sind nach unserer Abschlussfahrt nach Budapest Profis was das Ungarische angeht. (Szia és jo napot = Hallo und guten Tag)

Am 27.10.2019 um 21:00 Uhr machten wir uns mit 81 Schülern, sowie Frau Falckenthal, Frau Wilhelm, Frau Baumgart, Herrn Schmitz, Herrn Christophery und Herrn Giehl auf den langen Weg nach Ungarn. Nach einer fünfzehnstündigen Busfahrt kamen wir endlich in Budapest an und starteten ein wenig später mit einer Stadtführung. Hierbei lernten wir die schönsten Seiten und den Charme Budapests kennen. Nach diesem Programmpunkt und der langen Busfahrt, waren wir etwas erschöpft, sodass wir froh waren endlich unsere Zimmer beziehen zu können. Wenig später aßen wir alle gemeinsam zu Abend und beendeten den Tag entspannt.

Am nächsten Morgen ging es jedoch direkt weiter mit dem Programm. Nachdem wir das Haus des Terrors besucht hatten, und somit sehr viel über die Geschichte Ungarns lernen konnten, besichtigten wir noch die Große Synagoge in Budapest. Nach diesen zwei interessanten Programmpunkten stand uns die Zeit frei zur Verfügung, sodass wir auf eigene Faust die Stadt erkunden konnten. Um 19:00 Uhr gab es Abendessen und danach hatten wir erneut etwas Freizeit, in der wir als Stufe neue und schöne Plätze Budapests entdeckten. Zudem bestand die Möglichkeit die Burg oder ein Höhlensystem zu besichtigen.

Am Mittwoch ging es dann zu einem Ausflugsziel, welches sich etwas weiter weg von Budapest befand. Nach einer circa anderthalbstündigen Busfahrt kamen wir am Donauknie an und bekamen vor Ort auch eine Führung durch die Visegrader Hochburg, welche sich auf einem Berg befindet. Von dort aus konnten wir den idyllischen Ausblick auf die Donau genießen und auch die Natur, sowie dörflichere Gegenden Ungarns kennenlernen. Auf der Rückfahrt hielten wir in Szentendre, wo wir die Möglichkeit hatten etwas zu essen oder uns anderweitig zu beschäftigen. Abends besuchten einige von uns eine Ballettaufführung im Erkeltheater, welche für große Begeisterung sorgte.

Am Donnerstag besichtigten wir das schon von außen beeindruckende Parlament Budapests. Auch von innen überzeugte das Gebäude mit den prächtigen Räumen und der interessanten Geschichte, welche dahintersteckt. Danach konnten wir uns entweder auf der Margareteninsel entspannen, im Hard Rock Café Speisen zu uns nehmen, im Tropicarium die Meereswelt entdecken oder durch Geocaching die eher unbekannten, aber wunderschönen Plätze Budapests ausfindig machen. Nach diesem Tag ließen wir den letzten Abend als Stufe gemeinsam gebührend ausklingen, damit wir für die anstehende Rückreise am nächsten Tag natürlich topfit waren!

Am letzten Tag unserer Abschlussfahrt, machten wir uns um 9:30 Uhr auf den Heimweg. Nach einem Zwischenstopp, mit zweistündiger Stadtführung und zwei Stunden Freizeit in Wien, ging es für uns nun auf die letzte Etappe unserer Reise. Am Samstag, den 02.11.2019 um 4:10 Uhr trafen wir am Dietrich Bonhoeffer Gymnasium in Neunkirchen an und beendeten somit unsere Abschlussfahrt. Es war eine sehr schöne Zeit, in der wir als Stufe gemeinsam viel Spaß hatten und noch enger zusammengewachsen sind.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Frau Falckenthal, Frau Wilhelm, Frau Baumgart, Herrn Schmitz, Herrn Christophery und Herrn Giehl! Vielen Dank, dass Sie uns auf unserer Abschlussfahrt begleitet haben.

 von Chiara Bläcker

Hier geht es zum Video.

Zurück