Individuelle Förderung

Was verstehen wir unter individueller Förderung?

Individuelle Förderung am DBG bedeutet den systematischen Versuch die Potenziale jedes einzelnen Kindes zu erkennen, zu entwickeln und konzeptionell zu fördern. Dabei zielen die angebotenen Fördermaßen darauf ab, alle unsere Schülerinnen und Schüler in ihren individuellen Kompetenzen zu stärken und diese systematisch zu vertiefen und weiter auszubauen.

Unser Konzept der individuellen Förderung ist gekennzeichnet durch das Bemühen, die jeweilige Lernausgangslage, den Lernstand und den Lernbedarf (= Standortbestimmung) unserer Schülerinnen und Schüler zu ermitteln und dazu die geeigneten Instrumente und Verfahren anzuwenden.

Was sind die gesetzlichen Grundlagen?

Unser Förderkonzept basiert auf den folgenden gesetzlichen Grundlagen: SchulG §1+50 / APO SI §3:

„Jeder Schüler hat ein Recht auf individuelle Förderung. Jede Schule erarbeitet ein schulisches Förderkonzept, das im Rahmen der Bestimmungen für den Unterricht in den Schulformen Maßnahmen der inneren Differenzierung und Maßnahmen der äußeren Differenzierung umfasst. Es dient insbesondere der individuellen Förderung von Schülern, deren Versetzung gefährdet ist, die die Schulform gewechselt haben oder die besondere Begabungen haben.“

Welche Maßnahmen zur individuellen Förderung bieten wir an?

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5.1 und 5.2 erhalten eine zusätzliche Förderstunde in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (nicht in 5.1.). Diese Förderung dient dazu den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium zu erleichtern und den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen unserer neuen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden. Ziel der Förderung ist es die individuellen Kompetenzen jedes einzelnen Kindes zu erweitern, eventuell noch vorhandene Unsicherheiten aufzuarbeiten und besondere Stärken durch anspruchsvollere Aufgaben und kleine Projekte zu fördern.
  • In der Jahrgangsstufe 5.1 erhalten alle Schülerinnen und Schüler im Fach „Lernen lernen“ eine systematische Einführung in die Arbeitsweisen und Lernmethoden am Gymnasium. So hilft der Unterricht im Fach „Lernen lernen“ den eigenen Lernprozess erfolgreich zu gestalten und verschiedene Techniken erfolgreichen Lernens zu erwerben.
  • In der Jahrgangsstufe 6.1 bieten wir Förderkurse auf freiwilliger Basis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik an. Die Förderung findet im Klassenverband statt Mindesteilnehmerzahl: 5 Kinder.
  • Ausgebildete Lesepaten aus der Jahrgangsstufe 9 helfen Schülerinnen und Schülern der 5.ten Klassen bei Leseschwierigkeiten.
  • In der Mittelstufe (Jahrgangsstufen 7.2. und 8.1.) bieten wir eine gezielte Förderung in den Fächern Englisch, Mathematik, Französisch und Latein an. Diese freiwilligen Förderkurse dienen dazu noch vorhandene Schwierigkeiten zu beseitigen, Fragen zu klären und Sicherheit zu gewinnen
  • In der Einführungsphase der Oberstufe (Jahrgangsstufe 10) erleichtern wir den Übergang für unsere Seiteneinsteiger durch ein Angebot an Angleichkursen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik. Diese Kurse garantieren eine Angleichung an das erforderliche Niveau der gymnasialen Oberstufe. Darüber hinaus sorgen freiwillige Vertiefungskurse in den Fächern Englisch, Mathematik und Deutsch für die Aufarbeitung von möglichen Defiziten und helfen so die Anforderungen der Qualifikationsphase erfolgreich zu bestehen.

Welche Angebote hat das DBG für besonders begabte Schülerinnen und Schüler?

Die Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler ist ein wichtiger Bestandteil unseres Schulprogramms und internen Förderkonzepts:

  • In den Jahrgangsstufen 5.2 und 6.1. ermöglichen wir besonders begabten Kindern die Teilnahme am Projekt „DBG-ForscherKids“. In diesem Projekt verlassen die Kinder für zwei Stunden den Regelunterricht und arbeiten unter Anleitung an einem eigenen, kleinen Forscherprojekt in unserem Selbstlernzentrum. Die Ergebnisse der Projekte werden am Ende des Halbjahres einer größeren Öffentlichkeit präsentiert. Die Auswahl der Kinder erfolgt durch die Erprobungsstufenkonferenzen.
  • In der Mittelstufe haben Schülerinnen und Schüler mit einer ausgeprägten sprachlichen Kompetenz die Möglichkeit unseren bilingualen Zweig zu besuchen. Auch besteht für sie ab der Jahrgangsstufe 8 die Möglichkeit noch eine weitere Fremdsprache (= Französisch) zu belegen. Schülerinnen und Schüler mit einem großen Interesse an Mathematik und den Naturwissenschaften können ab der Jahrgangsstufe einen Technik- oder Informatikkurs anwählen.
  • In Kooperation mit dem „Verein zur Förderung begabter Kinder und Jugendlicher in Südwestfalen“ vermittelt die Schule eine Vielzahl an Kursen und Angeboten zur Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler. Das jeweils aktuelle Kursangebot finden Sie unter: begabte-siegen.de. Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt über die Schule.

Welche zusätzlichen Angebote ergänzen das Konzept zur individuellen Förderung?

Eine Vielzahl an zusätzlichen Einrichtungen, Aktionen und Kursen ergänzen unser umfangreiches Angebot an individueller Förderung:

  • Selbstlernzentrum
    Unser Selbstlernzentrum steht Schülerinnen und Schülern als Raum zum eigenständigen Lernen zu Verfügung. Neben mehreren Computerarbeitsplätzen, finden sich in diesem Raum zahlreiche Medien zum Nachschlagen, Üben, Vorbereiten und Vertiefen.
  • Hausaufgabenhilfe
    Von Montag bis Donnerstag bietet die Schule in der Zeit von 13.00-14.30 Uhr eine kostenlose Hausaufgabenhilfe. Anmeldeformular
  • Schüler helfen Schülern
    In besonderen Fällen kann auch einmal eine zeitlich befristete Nachhilfe notwendig sein. Wer Nachhilfe sucht oder anbieten möchte, kann dafür unser Online-Formular benutzen.
  • Arbeitsgemeinschaften
    Eine ausgesprochen reiche Vielzahl an außerunterrichtlichen Arbeitsgemeinschaften ergänzt die bestehenden Angebote zur individuellen Förderung am DBG. In den AGs aus dem großen Spektrum von Bereichen Sport, Theater, Musik, MINT, und Kunst finden Schülerinnen und Schüler ihr Betätigungsfeld entsprechend ihrer individuellen Begabungen und Stärken.